29. September 2016

[DIY] Vogelfutter einfach selbstgemacht


Ihr habt ja vielleicht schon gesehen, dass wir gerade drauf und dran sind, unseren Garten fit für den Winter zu machen. Neben der Rasenpflege, dem Zurückschneiden der Hecke und dem Einsetzen von Frühlingsboten haben wir uns aber auch der Herstellung von selbstgemachtem Vogelfutter gewidmet. Heute zeige ich euch, wie ihr gemeinsam mit euren Kindern anhand von ein paar Küchenutensilien ganz einfach Vogelfutter für den Garten oder Balkon selber machen könnt.

Weil wir unserem zweijährigem Sohn Max auch schon ein bisschen was über den Wechsel der Jahreszeiten erzählt haben, weiß der kleine Mann jetzt auch, dass Vögel im Winter durch Schnee und gefrorenen Boden nur schwer an Futter herankommen. Um die süßen Amseln, die uns bereits im Frühling immer im Garten besucht haben, also gut durch den Winter zu bringen, haben wir Vogelfutter einfach selbst hergestellt.

Wer sich ebenfalls den Weg in die Tierhandlung oder den Baumarkt für ein paar Maisenknödel sparen möchte, kann ganz praktisch mit wenigen Zutaten aus dem Supermarkt Vogelfutter herstellen. Zur Aufbewahrung verwenden wir die Vogelfutterstation von Tchibo*, die wir auf der Veranda von Maximilians Spielhaus im Garten montiert haben.

28. September 2016

[KIDSFOOD] Risibisi mal anders: Erbsen-Couscous mit Hähnchen

Nachdem ich letzte Woche so ein tolles und positives Feedback zur Bohnensuppe mit Erdäpfel und Würstchen von meinen Lesern erhalten habe, folgt heute sogleich die nächste Mittagsmahlzeit aus der Kategorie "Kidsfood". Vielen lieben Dank an euch, für so einen großen Zuspruch. Da macht das Kochen gleich noch viel mehr Spaß.

Heute am Teller, eine andere Variante von Risibisi, nämlich ein Erbsen-Couscous mit Mandelblättchen. Dazu gibt es eine Ketchup-Joghurt-Sauce und ein g'schmackiges Hühnerfilet, das kindergerecht in kleinen Stückchen in der Pfanne gebraten wird.



Das Tolle am Couscous ist ja, dass er so blitzschnell gar wird. Da kann kein Reis mithalten, der bei mir übrigens öfters am Topfboden anbrennt als mir lieb ist. Wenn das passiert ärgere ich mich immer darüber, dass ich nebenbei 1.000 Dinge erledige und beim Köcheln aufs Umrühren der Reiskörner vergesse. Aber gut, was will man machen als Mama von zwei Kindern...da bleibt eben nicht für alles Zeit. Darum ein dreifaches Hipp-Hipp-Hurra für diesen Erbsen-Couscous.

27. September 2016

[FOOD] Mittags im Büro: Quinoa-Salat | epunkt

Ich erinnere mich noch gut an meine Arbeitstage im Büro, an denen ich mich jedes Mal gefragt habe, was ich denn heute oder am nächsten Tag essen könnte. Weil ich mich nicht nur von Wurstsemmeln oder Fertiggerichten aus der Packung ernähren wollte, habe ich irgendwann beschlossen, einfach jeden Abend vorzukochen. Für viele klingt das immer so mühsam oder aufwändig, aber im Endeffekt könnt ihr mit ein paar Tricks und ein wenig guter Organisation ganz einfach ein vollwertiges, gesundes und leckeres Mittagessen fürs Büro zaubern. Und wer sich traut, kann seinen Bürolunch sogar direkt in der Betriebsküche kochen.


Meine 3 liebsten Mahlzeiten für die Mittagspause habe ich in Zusammenarbeit mit epunkt für euch nachgekocht. Zum Thema "Mittags im Büro" ist mir als erstes ganz spontan ein Quinoa-Salat eingefallen, der richtig gesund, abwechslungsreich und in unschlagbaren 20 Minuten zubereitet ist.

26. September 2016

[LIVING + FOOD] Winterfester Garten: Unsere Gartenpflege im Herbst + Steckerlbrot aus dem Gartenofen


Langsam aber sicher hält der Herbst bei uns Einzug und aus diesem Grund wird es Zeit, die Gartenpflege an die neuen Witterungsverhältnisse anzupassen. Bei uns daheim ist das Männersache. Zweimal pro Jahr wird der Rasen per Hand von meinem Mann vertikutiert, neuer Rindenmulch angeschleppt und allerlei Pflanzen werden für unsere Terrassen-Bar (hier der Link zum einfach DIY unseres Gartenprojekts) gekauft. Heuer hatten wir im Sommer eine besonders ergiebige "Ernte", denn die Erdbeeren wuchsen dieses Jahr wie Unkraut - sehr zur Freude unseres Sohnes Max, der es kaum erwarten konnte, die roten Früchtchen von den Stauden zu stibitzen.



Im Herbst entfernen wir dann all die Sommerkräuter aus ihren Töpfen und ernten die Chilis, die dann im Garten getrocknet werden, um bald darauf eine Hauptrolle im eigens angesetzten Chilliöl einzunehmen. Die leere Töpfe werden mit Herbstblumen, beispielsweise Heidekraut und Frühblühern, denen unser Sohnemann ganz bald ebenso gerne beim Wachsen zusehen kann, bestückt. Für mich ist es besonders wichtig, dass unsere Kinder einen Bezug zur Natur bekommen. Einerseits sollen sie verstehen, dass etwas wachsen kann, wenn man es pflegt und gießt, und sie sollen wissen, wo denn die Früchte, die ich in Joghurts, Smoothies und Co. verarbeite, eigentlich wirklich herkommen.

Deswegen beziehen wir unseren Großen auch in die Gartenarbeit mit ein, was nicht nur ihm, sondern auch dem Papa Spaß macht. Gemeinsam werden Stauden gestutzt, das Gras gemäht und Laub eingesammelt. Passend dazu durfte ich bereits vorab in Zusammenarbeit mit Tchibo* ein paar Produkte der aktuellen Themenwelt "Gartenausstattung für Herbst & Winter" testen und stelle euch hier nun einige davon vor. Zusätzlich teile ich ein leckeres Rezept für süßes und herzhaftes Stockerlbrot mit euch. 

24. September 2016

[FOOD] Es herbstl't: Veganer Kürbiseintopf


Heute habe ich  mal ein veganes Rezept für euch, das super in die herbstliche Jahreszeit passt und neulich erst auf unseren Tellern landete. Die Rede ist von einem scharfen und veganen Kürbiseintopf mit Bohnen, Kichererbsen, Karotten und Pastinaken.



Ich bin ja wirklich froh, dass sowohl mein Mann, als auch mein großer Sohn Max, gerne Suppen und Eintöpfe essen, denn so schaffe ich es fast täglich, die notwendige Dosis an Gemüse in den Speisplan zu integrieren. Suppenkasper sind bei uns zuhause also keine vertreten und das gilt auch für den Rest meiner Familie. Weil meine Mama sich in den letzten Wochen strikt vegan ernährt und vor Kurzem bei uns zum Mittagessen eingeladen war, hab ich mich natürlich an ihre Vorgabe gehalten und etwas Veganes gekocht, nämlich diesen Kürbiseintopf. Mein Heißhunger auf Kürbis konnte also auch kurzfristig gestillt werden. Das Rezept teile ich gerne mit euch!

22. September 2016

[MOMLIFE] Zweifach-Mama: Hin- und hergerissen zwischen Groß und Klein


Kommt zu einer Familie mit einem Kind ein Geschwisterchen hinzu, verdoppelt sich das Glück und somit auch die Liebe, die man als Elternteil empfindet. Als ich unseren kleinen Sohn Alexander das erste Mal, nur wenige Sekunden nach der Geburt, in meinen Armen halten konnte, wusste ich sofort, dass ich ihn mindestens genauso viel lieben würde, wie seinen großen Bruder. Aber erst kurze Zeit später, als mein Mann mit unserem Erstgeborenen zu Besuch kam und Maximilian zum ersten Mal auf seinen kleinen Bruder traf, spürte ich die neu entfachte und bedingungslose Liebe einer Zweifachmama. Meine zwei Kinder, meine zwei Söhne, beieinander - ein wunderschöner Anblick.


Vierundzwanzig Stunden später war es aber schon um mich geschehen: Zum ersten Mal war ich hin- und hergerissen zwischen meinen beiden Kindern und spürte eine Art Hilflosigkeit. 26 Monate habe ich als Mama ausschließlich nur mit Max verbracht, doch jetzt kam noch sein Bruder dazu: ein hilfloser, schutzbedürftiger Säugling, der seine Mama besonders anfangs sehr brauchte. Aber wie sollte ich dann noch ausreichend Zeit mit Maximilian verbringen, der bis dato meine volle Aufmerksamkeit hatte?